Check-in mit Karin Hettegger vom Das Edelweiss Salzburg Mountain Resort

Das Gras ist ja bekanntlich in Nachbars Garten immer ein klein wenig grüner. Und egal wie schön ein Hotelzimmer oder eine Suite ist, insgeheim vermutet man als Urlauber oft: Da wäre mehr gegangen, da hätte es nebenan, ein Stockwerk höher oder tiefer noch einen besseren Ausblick, ein weicheres Bett, eine Design-Finesse mehr gegeben. Vielleicht sogar zum gleichen Preis … Doch da man solche Unterschiede eben oft erst beim eigenen Aufenthalt recherchieren kann, wenn überhaupt, bitten wir in dieser Reihe einfach die Hoteliers selbst, unseren Lesern ihr bestes Zimmer näherzubringen. Bis ins kleinste Detail. Hereinspaziert!

Zum Check-in bittet dieses Mal Karin Hettegger, Gastgeberin im Das Edelweiss Salzburg Mountain Resort. Das Domizil im Großarltal wurde 1979 als kleine Pension mit vierzehn Zimmern eröffnet. Trotz mehrfacher Erweiterung, ist das familiäre Ambient bist heute erhalten geblieben. Neben Karin Hettegger und ihrem Peter kümmern sich elf weitere Hetteggers leidenschaftlich um das Wohl der Gäste. Sowohl Wanderer als auch Ski- und Snowboardfans kommen in der nähren Umgebung, je nach Jahreszeit, auf ihre Kosten.

©Gustav Willeit

Was bedeutet Gastfreundschaft für Sie?
Die Freude seinen Mitmenschen etwas Gutes zu tun. Mit kleinen Wow-Momenten die Gäste zu begeistern und deren Leben freudig und positiv zu bereichern.

Welche „Zutaten“ sind unverzichtbar, damit sich ein Gast wohlfühlt?
Ehrliche und qualitativ hochwertige Dienstleistungen, kombiniert mit einer Top-Infrastruktur.

Was hat sich als früheres Zeichen für Gastlichkeit auf Topniveau mittlerweile überlebt, was ist passé?
Massenprodukte sind passé. Eine Gastgeberin punktet, wenn sie jeden einzelnen Gast als Individuum sieht und stets versucht, auf dessen Bedürfnisse und Vorlieben einzugehen. Das wäre zumindest ein guter Anfang.

Wie schmeckt Ihr Hotel – welche Spezialität Ihres Küchenchefs würden Sie bestellen?
Wir bieten traditionelle österreichische Küche mit einem Hauch von mediterranem Flair.

Was entspannt in Ihrem Spa/Wellness-Bereich besonders rasch – verraten Sie uns das signature treatment.
Wir haben für unsere Gäste eigene Kosmetikprodukte entwickelt: Die Edelweiss-Natur-Linie „Kraft deines Lebens“. Nach unserer Gesichtsbehandlung „Erstrahle Neu“ legen viele Gäste ein so frisches Strahlen an den Tag. Das fasziniert mich jedes Mal wieder.

Drei eigene erinnerungswürdige Hotel-Erlebnisse rund um die Welt bitte, egal ob positiv oder negativ.
In den letzten zwei Jahren haben wir 150 000 m³ Beton gesprengt, damit wir eine einheitliche Architektur in unserem Haus verwirklichen können. Die Übernahme des Hotels von meinen Schwiegereltern bleibt für mich eine sehr spannende und freudige Reise. Es ist aber auch eine enorme Herausforderung, in so große Fußstapfen zu treten.

Von wem haben Sie für Ihren jetzigen Job am meisten gelernt? Was?
Von meinem Schwiegervater, von meinem Mann, aber auch von jedem einzelnen unserer Mitarbeiter.

Wenn Sie eine neue Karriere starten könnten, was wären Sie gern?
Ich würde den Weg genau so gehen, wie ich ihn gegangen bin. Natürlich würde ich auch wieder die Leitung unseres Hotels übernehmen wollen.

Ihr nächstes Reiseziel ist … ?
London – da es ein Hotspot für die Trends in der Hotellerie ist.

Was macht die Location Ihres Hotels so besonders – bei Sonnenaufgang wie auch zum Sunset?
Die Großarler Bergwelt umarmt unser Hotelresort geradezu. Das genieße ich besonders an schönen Sommertagen. Vom Pool hat man eine gute Aussicht auf das atemberaubende Bergpanorama.

Ein absoluter Geheimtipp Ihres Concierges.
Wandern auf die wohl urigste Alm des Großarltales: die Karseggalm. Dort können unsere Gäste jeden Donnerstag bei der traditionellen Butterherstellung zusehen.

Was ist für den ersten Eindruck wichtig – für ein Hotel und für einen Gast?
Die Wärme, die ein Hotel im ersten Moment ausstrahlt und die Person, die den Gast das erste Mal begrüßt. Dazu braucht es Herzlichkeit, Authentizität und einen gewissen Charme.

Was prüfen Sie in einem Zimmer zuerst, wenn Sie selbst unterwegs sind?
Das Badezimmer

Wie helfen Sie mit, besondere Anlässe eines Gastes bei Ihnen im Haus zu zelebrieren?
Wir gehen individuell auf die Bedürfnisse der Gäste ein.

Wie hat sich der Luxusbegriff, gerade für die Hotellerie, in den letzten zehn Jahren verändert?
Unsere Gäste lieben hochwertige Produkte und ein ehrliches Preis-Leistungsverhältnis.

Was machen Sie als erstes, wenn sich ein Hotel-Tester ankündigt?
Unsere Mitarbeiter informieren.

Wie gelingt einem Hotel ein Moment, der für den Gast länger hält als ein Selfie?
In dem man seinen Aufenthalt so individuell, wie möglich, gestaltet. Ist der Gast einmal emotional berührt, wird er seinen Urlaub nicht so schnell vergessen.

Welche Jahreszeit ist ideal, um Ihr Hotel zu besuchen?
„all around the year“


Das Edelweiß Salzburg Mountain Resort
Unterbergstrasse 65
5611 Grossarl
Österreich
edelweiss-grossarl.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen